Aufruf zur Zivilcourage am 19. September 2015

„Demokratie leben!“ „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Für diese Forderungen des Bundesprogrammes und des Thüringer Landesprogrammes „Denk bunt!“ engagieren sich die 24 Mitglieder des Begleitausschusses des Lokalen Aktionsplanes Gera. Sie unterstützen regionale Projekte und Initiativen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich diesen Zielen verpflichten. Sie wollen ein Gera als weltoffene Stadt, mit zunehmender kultureller und ethnischer Vielfalt. Sie wollen eine lebendige Willkommenskultur, spürbar in den Behörden, im Arbeits- und Freizeitleben der Menschen. Eigentlich selbstverständlich. Wir stellen uns gegen jegliche Diskriminierung von Flüchtlingen, die zu uns kommen und als neue Nachbarn mit uns leben möchten und hier eine neue Heimat suchen. Vielleicht für immer. Ein langer Prozess mit vielen Herausforderungen. Die Fragen, die von den Menschen gestellt werden, z.B. zu den sozialen Auswirkungen, müssen überzeugend und plausibel beantwortet werden. Wichtig, um eine gesellschaftliche Atmosphäre zu schaffen, in welcher Asylbewerbern und Migranten auf allen Ebenen mit Verständnis und Hilfe begegnet wird. Nicht diese Fragen sind das Problem: das Problem sind die von Nazis, von Rassisten ausgehenden Bedrohungen in Wort und Tat, ihre die Rechte und Würde von Menschen verachtende Hasspropaganda. Und jene, die ihr hörig nachlaufen. Sie alle sind verantwortlich für ein unwürdiges Klima der Gewalt und Menschenfeindlichkeit. Dann scheitert Integration. Nicht durch geflüchtete Menschen, sondern durch die Dominanz rechter Gewalt und Fremdenfeindlichkeit:

Die Mitglieder im Begleitausschuss von Gera rufen dazu auf, sich jeglichen Aktivitäten von Neonazis und Rassisten zu widersetzen und Zivilcourage zu zeigen für ein weltoffenes, demokratisches Gera. Gegen die Thügida Kundgebung in Gera am 19.September!

Wir rufen auf zu gewaltfreien und kreativen Aktionen.

Wir sind solidarisch mit allen Menschen, die dieses Anliegen durch ihre Teilnahme unterstützen.

Nazis in Gera – NO WAY! Fremdenfeindlichkeit – NO WAY!

Willkommenskultur – JES! Bunte Vielfalt – JES!

Thügida läuft hier nicht!

Folgende Kundgebungsplätze geben wir bekannt:

Eventfläche KuK ab 17:00

Fläche vor dem Museum für Stadtgeschichte (ab 16:30) mit Bühne;

Kundgebung Sachsenplatz (ab 18:00)

Platz vor der Trinitatiskirche ab 18:00, Mahnwache für Opfer rassistischer Gewalt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.