Tag der Demokratie in Gera

Die Freiheit der Meinung setzt voraus, das man eine hat.“ Heinrich Heine

Unter diesem Motto laden wir Sie rechtherzlich am 14. November zum Tag der Demokratie in Gera ein.  Die Stadt Gera engagiert sich seit 2010 für ein buntes, weltoffenes, demokratisches Miteinander. Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit möchten wir ganz herzlich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Initiativen und Einrichtungen einladen, diesen Prozess weiter gemeinsam in Gera zu gestalten.

Workshops:
Gemeinsam wollen wir an diesem Tag in einen Dialog zwischen Bürger/innen, Kommunalpolitiker/innen, Engagierten und Nachbar/innen gehen und unsere Ziele und Strategien für die lokale Demokratieförderung weiter entwickeln.

Workshop 1
12:00 – 14:30 Uhr und 15:00-17:30 Uhr –
Die Psychologie hinter Hassreden (Hatespeech)
In dem Workshop erhalten Sie eine Anleitung zum Vorgehen bei toxischem Feedback (Betroffene und Community Management) sowie ein 20-seitiges Strategiehandout mit detaillierten Anleitungen zur psychischen Abgrenzung von Hatespeech und gewalthaltiger Kommunikation. Dipl.-Psych. Dorothee Scholz, Psychologische Psychotherapeutin/ Verhaltenstherapie, Privatpraxis für Psychotherapie, Gesundheits- und Präventionspsychologie, Gutenbergstr. 87, 14467 Potsdam

Moderation: Sybille Thomae- externe Fach-und Koordinierungsstelle Gera
Ort: Stadt- und Regionalbibliothek Gera

Workshop 2
12:00 – 14:30 Uhr und 15:00 – 17:30 Uhr – Parolen – Pöbeln – Populismus – Abgrenzung und Strategien
Ziel der Trainings ist es, die eigenen bisherigen Kommunikationsstrategien zu hinterfragen und neue Optionen kennenzulernen. Es geht weniger um die Vermittlung von fertigen Argumenten und Antworten, sondern um die Erarbeitungen von Strategien.
Larissa Bothe, Wissenschaftliche Referentin Gegen Vergessen — für Demokratie e.V.

Moderation: Ines Wegner – Stadtjugendring Gera
Ort: Tonhalle Gera, Puschkinplatz

Workshop 3
16:00 – 17:30 Uhr – Leitziele 2019 auf dem Prüfstand – „Quo vadis 2019″

Ziel des Workshops ist es, die Leitziele des laufenden Förderjahrs für die Programme „Demokratie leben!“ und „Denk bunt!“ zu evaluieren und die Handlungsstrategien für die Stadt Gera 2019 weiterzuentwickeln.

Moderation: Andrea Schramm, Kindervereinigung Gera e.V. — externe Fach- und Koordinierungsstelle Gera
Martin Kürth – NaturFreunde Thüringen
Ort: Rathaus Gera, Raum 200

Ansprechpartnerin Workshops: Kindervereinigung Gera e.V. – Externe Fach- und Koordinierungsstelle Gera – Sybille Thomae – Werner-Petzold-Str. 10 – 07549 Gera –
Fon: 0365 / 736 01 06 – Email: exkos-gera@gmx.de

Demokratiekonferenz
Ablauf:
17.30 Uhr – Ankommen – Stehcafé mit Lounge-Musik
18.00 Uhr – Videobotschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Gera, Julian Vonarb
Grußwort der Dezernentin für Soziales, Sandra Wanzar
18.15 Uhr – Kabarett Wirsing — „Die Sache mit der Politik“
18.45 Uhr – Jahresrückblick & Präsentation „Best Practice 2018″ zu den Projekten Bundesprogramm „Demokratie leben und Landesprogramm „Denk bunt!“
19.30 Uhr – Fachvortrag: Strategien im Umgang mit Hassreden (Hatespeech) Dipl.-Psych. Dorothee Scholz, Psychologische Psychotherapeutin / Verhaltenstherapie
20.00 Uhr – Möglichkeiten zum Dialog der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gera mit Akteuren der „Partnerschaft für Demokratie“ bei Lounge-Musik und Buffet

Moderation: Henryk Balkow- Publizist, Dozent und Produzent – Freiberufler in Erfurt
Ort: Rathaus Gera, Festsaal

Ansprechpartnerin Demokratiekonferenz: Stadt Gera, Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe: Heike Födisch – Gagarinstraße 99-101, 07545 Gera – Fon: 0365 / 838 3433