Reichsbürger nerven

„Ideologieelemente des Rechtsextremismus und der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Handlungsmöglichkeiten für die Akteure“

 

Der Stadtjugendring Gera e.V. läd am am Samstag, den 16.03.2019 , von 10-17 Uhr, zum Tagesseminar: „Reichsbürger nerven … Ideologieelemente des Rechtsextremismus und der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Handlungsmöglichkeiten für die Akteure“

Das Tagesseminar befasst sich mit dem Phänomen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und dem Phänomen der „Reichsbürgerinnen und Reichsbürger“ sowie rechtspopulistischen und rechtsextremistischen Erscheinungen in verschiedensten Bezügen zur Verwaltung. Dabei bietet das Seminar neben konkreten Arbeits- und Handlungsvorschlägen ebenfalls Raum zum Erfahrungsaustausch untereinander sowie Anregungen zur Selbstreflexion.

Moderiert wird das Seminar von Peer Wiechmann von cultures interactive e.V., Weimar/Berlin. Die Teilnahme ist kostenlos und es werden nach erfolgreicher Teilnahme anerkannte Zertifikate ausgestellt.

Da das Seminar auf 12 Teilnehmende begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum Freitag, den 22.02.2019 an info@sjr-gera.de.

Ausführliche Informationen zum Seminar finden Sie im Fortbildungskatalog des Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit „Denk bunt“ zum Thema Umgang mit Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit unter Punkt 3-1-2.

Wir freuen uns auf Sie. Anna Preuß und Ines Wegner vom Stadtjugendring Gera e.V.

Die Pressemitteilung zu diesem Beitrag finden Sie hier.

Werbeanzeigen