Der Jugendrat vergibt wieder bis zu 500€ für Euer Projekt!

Der Jugendrat Gera vergibt aus dem Jugendfonds des Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ bis zu 500€ für Eure Demokratieprojekte im Jahr 2018.

Unterstützt werden von Jugendlichen initiierte Projekte, welche im Jahr 2018 umgesetzt werden können. Gesucht werden Ideen, die z.B. die kulturelle Vielfalt, das Zusammenleben im Stadtteil, den toleranten und solidarischen Umgang miteinander und/oder eine Auseinandersetzung mit Vorurteilen beinhalten.

Bewerben können sich ab jetzt Teams von mindestens drei Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen zwischen 12 und 27 Jahren. Bis zum 08.08.2018 soll Eure Projektskizze beim Stadtjugendring Gera e.V. per E-Mail an info@sjr-gera.de eingehen.

Der Jugendrat Gera möchte wissen:
      – Beschreibt Eure Projektidee, also was wollt ihr machen?
      – Wo für möchtet ihr das Geld nutzen und wen wollt ihr mit dem Projekt erreichen?
      – Wann und wo soll das Projekt in 2018 stattfinden?

Bis zum 15. August entscheidet der Jugendrat Gera welche Projekte unterstützt werden.

Die Mikroprojekte werden gefördert vom Jugendfonds des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit „denk bunt“.

Text: Jugendrat Gera

Advertisements

Tag der offenen Gesellschaft – ein großer Erfolg für Gera

Am letzten Samstag hat sich die Partnerschaft für Demokratie in Gera dem bundesweiten Aktionstag „Tag der offenen Gesellschaft“ angeschlossen. Unter dem Motto „Gera lebt, lacht und  is(s)t   fantastisch“  waren Geraer Bürgerinnen und Bürger eingeladen bei einem bunten Dinner auf der Sorge in Gera ihre Mitmenschen kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Und die Geraer kamen. Insgesamt  saßen 172 Menschen an selbst mitgebrachten Stühlen und Tischen und kamen bei leckerem Essen miteinander ins Gespräch. So entstand eine lockere, freundliche und vor allem offene Gesellschaft zu der sich jeder eingeladen fühlte. Sogar der Goldene Spatz vom Kinderfilmfestival kehrte eigens hierfür noch am gleichen Abend aus Erfurt zurück. Für einen Gänsehautmoment sorgte der Opernsänger Mario Cerdà Tarin als er die Arie „o sole mio“ anstimmte und die ganze Sorge begeisterte.

Einen Eindruck der Aktion gibt es dank Heinz Röske vom TMBZ, der nicht nur gefilmt sondern diesen Beitrag auch geschnitten und ihn bereits ins Netz gestellt hat.

Ein großer Dank geht an all die, die unsere Aktion unterstützt und mit uns auf der Sorge dinniert haben. Danke an all die fleißigen Helfer des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie in Gera, die Geschäftsleute auf der Sorge und die Organisatoren des „weißen Dinners“, die sich kurzerhand unserer Aktion angeschlossen haben.

Über die Zuschriften und Danksagungen die uns im Nachgang erreichten, haben wir uns sehr gefreut. So schrieb uns Klara per WhattsApp:  „Hallo liebe Frau Thomae😊 Ich bin’s, Klara 🙋‍♀ Ich wollte mich noch einmal bei Ihnen für diesen tollen Abend bedanken 😍 Ohne Sie hätte ich gar nichts davon mitbekommen. Unsere Nachbarn waren auch sehr begeistert 🎉 Wissen Sie schon, ob es das im nächsten Jahr wieder gibt? LG Klara“

So wie Klara haben sich viele Besucher unserer Veranstaltung eine Wiederholung im nächsten Jahr gewünscht.

Gera lebt, lacht und is’s’t fantastisch

Zum Tag der offenen Gesellschaft am 16. Juni 2018 laden wir alle Geraer und Geraerinnen ein, mit uns auf der Sorge  zu dinieren. An einer großen bunten Tafel wollen wir mit unseren Mitmenschen ins Gespräch kommen und einen wunderschönen Abend gemeinsam verbringen.

Jeder bringt gute Laune und Offenheit mit, seinen Mitmenschen und Nachbarn kennenzulernen. Dazu einen Stuhl, etwas zum Essen und einfach alles was sonst noch Freude macht. Ziel ist es, die Sorge zu beleben, neue Impulse zu setzten, sich kennenzulernen, für einander da sein.

Und warum trennen was zusammen passt? Die Organisatoren des „White Dinner Gera“ haben am 16. Juni ebenfalls ein „weißes Dinner“ in Gera geplant. Deshalb laden wir zusammen zu einer „bunten Tafel und einer „weißen Tafel“ auf die Sorge ein. Wer es festlich mag kommt ganz in Weiß und alle anderen so wie sie möchten.

Gemeinsam setzen wir ein Zeichen „für unsere Stadt“, für ein „Miteinanders in Gera“, für Offenheit, für Zusammenhalt, für Gastfreundschaft, für die Werte unserer Gesellschaft – kurz gesagt: für eine offene Gesellschaft – für ein „offenes Gera“ – ein Zeichen setzen „Dafür sein“.

Also kommen auch Sie und genießen einen Abend unter Freunden!

Für Fragen oder Anmeldungen kontaktieren Sie uns einfach per Email unter exkos-gera@gmx.de

Den offiziellen Info-Flyer gibt es hier: Tag der offenen Gesellschaft in Gera

 

Das neue Jahr geht gleich gut los!

Fördermittel für Demokratieprojekte in Gera beantragen

Ab sofort bis zum 19. Januar 2018 können wieder Vereine, Verbände, Initiativen und Träger  in Gera, Ihre Projektideen zur Förderung von Mitbestimmung und Stärkung der toleranten Gesellschaft einreichen. Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und das Landesprogramm „denk bunt“ haben für 2018 Mittel zur Förderung von Demokratieprojekten in Gera fest zugesagt. Deshalb startet die Partnerschaft für Demokratie schon jetzt die erste Ausschreibung zur Projektförderung 2018 in Gera.

Auf der Internetseite www. exkosgera.wordpress.com unter DOWNLOADS ist das Antragsformular zur Durchführung eines Einzelprojektes zum Herunterladen und ausfüllen vorbereitet. Den digital ausgefüllten Antrag und Finanzplan bis zum 19. Januar 2018 per Email an exkos-gera@gmx.de senden. Nach dem Versand den Antrag bitte ausdrucken und unterschrieben per Post senden an: Heike Födisch – FD Kinder- und Jugendhilfe – Lokale Koordinierungsstelle Bundesprogramm „Demokratie leben!“ – Gagarinstraße 99-101, 07545 Gera. Die eingereichten Anträge werden dann am 30. Januar 2018 durch den Begleitausschuss für die Partnerschaft für Demokratie in Gera (BgA) in seiner nächsten Sitzung beraten.

Informationen sowie die Förder- und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Projekten in der Partnerschaft für Demokratie in Gera, finden Sie auf unserer Webseite http://www.exkosgera.wordpress.com. Sollten Sie weiter Fragen haben kontaktieren Sie uns per Email an die exkos-gera@gmx.de oder telefonisch unter 01525 29 61 041.

Die Partnerschaft für Demokratie in Gera wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“ – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ sowie durch Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit „Denk bunt“

Weihnachtsbacken „Miteinanders für Gera“ in Rubitz

Sie sind recht herzlich vom 27.11. bis 8.12. 2017 mit ihrem Kindergartengruppen, Ihren Schulklassen, als Verein oder Verband eingeladen mit den Mitgliedern des Begleitausschusses und der Bäckerei Möbius im Landcafé Rubitz (ehemalige Turnhalle) Weihnachtsplätzchen zu backen.

Auftakt des Backens ist Samstag der 25. November von 14:00-17:00 Uhr mit anschließenden Weihnachtsbaumschmücken durch Anwohner.

Das Backen wird kostenlos angeboten, um allen Gerschen die Möglichkeit zu geben gemeinsam zu backen, seine Mitmenschen und den Ortsteil Rubitz näher kennenzulernen, sich über die Arbeit des Begleitausschusses zu informieren und vor allem die Weihnachtszeit miteinander zu genießen. Die Bushaltestelle befindet sich direkt gegenüber des Landcafés.

Kostenlose Anmeldung unter: Bäckerei Möbius, Tel.: 0365/411658

Wir wünschen allen Gerschen wunderschöne Weihnachten und freuen uns auf ein Treffen in der Backstube Möbius.

Ihr Begleitausschuss für die Partnerschaft für Demokratie in Gera

Begleitausschuss aktuell

Nachdem der Begleitausschuss in seiner ersten Sitzung 2017 eine Änderung der Geschäftsordnung beschlossen hat, können die Mitglieder nun je einen Vertreterinnen benennen. Diese können das Bewerbungsformular für den Begleitausschuss auf dieser Seite ausfüllen und per Emai an uns (exkos-gera@gmx.de) senden. Da im vergangenen Jahr mehrere Mitglieder den Begleitausschuss verlassen haben, suchen wir auch für die frei gewordenen Plätze engagierte Bürgerinnen und Bürger. Sollten Sie sich für die ehrenamtliche Mitarbeit in diesem wichtigen Gremium interessieren, können sie sich über das folgende Formular bewerben.

Bewerbungsformular Begleitausschuss (aktualisiert Jan. 2017 ) 
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei*

Für Fragen rund um den Begleitausschuss, die Partnerschaft für Demokratie in Gera oder zu den Einzelprojekten kontaktieren sie uns. (siehe Kontakt)

3. Demokratiekonferenz im Rathaus Gera

Die Oberbürgermeisterin Frau Dr. Viola Hahn und die externe Fach- und Koordinationsstelle (ExKoS) in Gera laden gemeinsam am 22. November 2016 zur 3. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie in Gera im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ein.

Ziel der Demokratiekonferenz ist es gemeinsam lokale „Partnerschaften für Demokratie“ in der Stadt Gera aufzubauen und bei der Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens mit zu wirken.

plakat-demokratiekonferenzDie Veranstaltung wird mit einem Grußwort die Schirmherrin Oberbürgermeisterin Frau Dr. Viola Hahn eröffnet und umfasst nicht nur einen kurzen Einblick in bisherige Aktionen und Akteure in der Stadt Gera, sondern gibt auch einen Ausblick auf das kommende Jahr. Für ein Impuls Referat über die „Herausforderungen der Demokratie in der Mitte der Gesellschaft“ konnten wir Mario Förster vom Aktionsplan Demokratiebildung Thüringen/KOMREX und Michaela Weiß von der deutschen Gesellschaft für Demokratie-Pädagogik e.V. gewinnen. Durch den Abend führt der freie Journalist Henryk Balkow. Nach der Vorstellung der Leitziele 2017 lassen wir den Abends bei einen kleinen Büffet ausklingen.

Dazu möchten wir alle Projektträger, lokalen Akteure, Aktive und Engagierte der Demokratieförderung sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Geras recht herzlich einladen.

Die Veranstaltung findet am 22. 11. von 17.00 – 20.00 Uhr im RathaussaalKornmarkt 12, Gera statt.

2. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie in Gera

Die externe Fach- und Koordinationsstelle (ExKoS) in Gera lädt gemeinsam mit der Stadt Gera am 24. 11.2015 zur 2. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ in Gera statt.

Ziel der Veranstaltung ist es gemeinsam mit den Teilnehmenden die Leitziele für die Umsetzung des Bundesprogramms 2016 gemeinsam zu erarbeiten. Dazu möchten wir von der ExKoS Gera den Begleitausschuss, alle Projektträger, die lokalen Akteure der Demokratieförderung sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Geras recht herzlich einladen.

Die Veranstaltung wird am 24. 11. von 17.30 -19.30 Uhr im Begegnungszentrum „Eichenhof“ der Caritas (Eichenstr.11b in 07549 Gera-Lusan) in Gera von stattfinden.

Aufruf zur Zivilcourage am 19. September 2015

„Demokratie leben!“ „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Für diese Forderungen des Bundesprogrammes und des Thüringer Landesprogrammes „Denk bunt!“ engagieren sich die 24 Mitglieder des Begleitausschusses des Lokalen Aktionsplanes Gera. Sie unterstützen regionale Projekte und Initiativen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich diesen Zielen verpflichten. Sie wollen ein Gera als weltoffene Stadt, mit zunehmender kultureller und ethnischer Vielfalt. Sie wollen eine lebendige Willkommenskultur, spürbar in den Behörden, im Arbeits- und Freizeitleben der Menschen. Eigentlich selbstverständlich. Wir stellen uns gegen jegliche Diskriminierung von Flüchtlingen, die zu uns kommen und als neue Nachbarn mit uns leben möchten und hier eine neue Heimat suchen. Vielleicht für immer. Ein langer Prozess mit vielen Herausforderungen. Die Fragen, die von den Menschen gestellt werden, z.B. zu den sozialen Auswirkungen, müssen überzeugend und plausibel beantwortet werden. Wichtig, um eine gesellschaftliche Atmosphäre zu schaffen, in welcher Asylbewerbern und Migranten auf allen Ebenen mit Verständnis und Hilfe begegnet wird. Nicht diese Fragen sind das Problem: das Problem sind die von Nazis, von Rassisten ausgehenden Bedrohungen in Wort und Tat, ihre die Rechte und Würde von Menschen verachtende Hasspropaganda. Und jene, die ihr hörig nachlaufen. Sie alle sind verantwortlich für ein unwürdiges Klima der Gewalt und Menschenfeindlichkeit. Dann scheitert Integration. Nicht durch geflüchtete Menschen, sondern durch die Dominanz rechter Gewalt und Fremdenfeindlichkeit:

Die Mitglieder im Begleitausschuss von Gera rufen dazu auf, sich jeglichen Aktivitäten von Neonazis und Rassisten zu widersetzen und Zivilcourage zu zeigen für ein weltoffenes, demokratisches Gera. Gegen die Thügida Kundgebung in Gera am 19.September!

Wir rufen auf zu gewaltfreien und kreativen Aktionen.

Wir sind solidarisch mit allen Menschen, die dieses Anliegen durch ihre Teilnahme unterstützen.

Nazis in Gera – NO WAY! Fremdenfeindlichkeit – NO WAY!

Willkommenskultur – JES! Bunte Vielfalt – JES!

Thügida läuft hier nicht!

Folgende Kundgebungsplätze geben wir bekannt:

Eventfläche KuK ab 17:00

Fläche vor dem Museum für Stadtgeschichte (ab 16:30) mit Bühne;

Kundgebung Sachsenplatz (ab 18:00)

Platz vor der Trinitatiskirche ab 18:00, Mahnwache für Opfer rassistischer Gewalt.

2. Sitzung des BgA

Am 2. Juni trifft sich der Begleitausschuss der lokalen Partnerschaften für Demokratie in Gera zur 2. Sitzung. Diese findet im Demokratieraum im Jugendtreff Zwötzen in der Pfarrstrasse 16 statt und beginnt 18.00 Uhr.

Themen sind unter anderem die eingegangenen Interessensbekundungen.