Tag der offenen Gesellschaft – ein großer Erfolg für Gera

Am letzten Samstag hat sich die Partnerschaft für Demokratie in Gera dem bundesweiten Aktionstag „Tag der offenen Gesellschaft“ angeschlossen. Unter dem Motto „Gera lebt, lacht und  is(s)t   fantastisch“  waren Geraer Bürgerinnen und Bürger eingeladen bei einem bunten Dinner auf der Sorge in Gera ihre Mitmenschen kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Und die Geraer kamen. Insgesamt  saßen 172 Menschen an selbst mitgebrachten Stühlen und Tischen und kamen bei leckerem Essen miteinander ins Gespräch. So entstand eine lockere, freundliche und vor allem offene Gesellschaft zu der sich jeder eingeladen fühlte. Sogar der Goldene Spatz vom Kinderfilmfestival kehrte eigens hierfür noch am gleichen Abend aus Erfurt zurück. Für einen Gänsehautmoment sorgte der Opernsänger Mario Cerdà Tarin als er die Arie „o sole mio“ anstimmte und die ganze Sorge begeisterte.

Einen Eindruck der Aktion gibt es dank Heinz Röske vom TMBZ, der nicht nur gefilmt sondern diesen Beitrag auch geschnitten und ihn bereits ins Netz gestellt hat.

Ein großer Dank geht an all die, die unsere Aktion unterstützt und mit uns auf der Sorge dinniert haben. Danke an all die fleißigen Helfer des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie in Gera, die Geschäftsleute auf der Sorge und die Organisatoren des „weißen Dinners“, die sich kurzerhand unserer Aktion angeschlossen haben.

Über die Zuschriften und Danksagungen die uns im Nachgang erreichten, haben wir uns sehr gefreut. So schrieb uns Klara per WhattsApp:  „Hallo liebe Frau Thomae😊 Ich bin’s, Klara 🙋‍♀ Ich wollte mich noch einmal bei Ihnen für diesen tollen Abend bedanken 😍 Ohne Sie hätte ich gar nichts davon mitbekommen. Unsere Nachbarn waren auch sehr begeistert 🎉 Wissen Sie schon, ob es das im nächsten Jahr wieder gibt? LG Klara“

So wie Klara haben sich viele Besucher unserer Veranstaltung eine Wiederholung im nächsten Jahr gewünscht.

Advertisements

Gera lebt, lacht und is’s’t fantastisch

Zum Tag der offenen Gesellschaft am 16. Juni 2018 laden wir alle Geraer und Geraerinnen ein, mit uns auf der Sorge  zu dinieren. An einer großen bunten Tafel wollen wir mit unseren Mitmenschen ins Gespräch kommen und einen wunderschönen Abend gemeinsam verbringen.

Jeder bringt gute Laune und Offenheit mit, seinen Mitmenschen und Nachbarn kennenzulernen. Dazu einen Stuhl, etwas zum Essen und einfach alles was sonst noch Freude macht. Ziel ist es, die Sorge zu beleben, neue Impulse zu setzten, sich kennenzulernen, für einander da sein.

Und warum trennen was zusammen passt? Die Organisatoren des „White Dinner Gera“ haben am 16. Juni ebenfalls ein „weißes Dinner“ in Gera geplant. Deshalb laden wir zusammen zu einer „bunten Tafel und einer „weißen Tafel“ auf die Sorge ein. Wer es festlich mag kommt ganz in Weiß und alle anderen so wie sie möchten.

Gemeinsam setzen wir ein Zeichen „für unsere Stadt“, für ein „Miteinanders in Gera“, für Offenheit, für Zusammenhalt, für Gastfreundschaft, für die Werte unserer Gesellschaft – kurz gesagt: für eine offene Gesellschaft – für ein „offenes Gera“ – ein Zeichen setzen „Dafür sein“.

Also kommen auch Sie und genießen einen Abend unter Freunden!

Für Fragen oder Anmeldungen kontaktieren Sie uns einfach per Email unter exkos-gera@gmx.de

Den offiziellen Info-Flyer gibt es hier: Tag der offenen Gesellschaft in Gera

 

2. Förderrunde 2018 der Partnerschaft für Demokratie

Projektanträge noch bis zum 3. Juni einreichen

Zur zweiten Jahreshälfte ruft die Partnerschaft für Demokratie in Gera die zweite Förderrunde 2018 für Demokratie-Projekte in Gera aus. Vereine, Verbände und Initiativen können bis zum 3. Juni Projekte im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ beantragen.

Auf der Internetseite http://www.exkosgera.wordpress.com ist unter DOWNLOADS „Projekte der Pfd“ das Antragsformular zur Durchführung eines Einzelprojektes zum Herunterladen und ausfüllen vorbereitet. Den digital ausgefüllten Antrag und Finanzplan bis zum 3. Juni 2018 per Email an födisch.heike@gera.de senden.

Nach dem Versand den Antrag bitte ausdrucken und unterschrieben per Post senden an: Frau Födisch – FD Kinder- und Jugendhilfe – Lokale Koordinierungsstelle Bundesprogramm „Demokratie leben!“ – Gagarinstraße 99-101, 07549 Gera. Die eingereichten Anträge werden durch den Begleitausschuss für die Partnerschaft für Demokratie in Gera (BgA) in seiner nächsten Sitzung am 19. Juni beraten und entschieden.

Informationen sowie die Förder- und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Projekten in der Partnerschaft für Demokratie in Gera, finden Sie auf unserer Webseite http://www.exkosgera.wordpress.com. Sollten Sie weitere Fragen haben kontaktieren Sie uns per Email an die exkos-gera@gmx.de oder telefonisch unter 01525 29 61 039.

Weihnachtsbacken „Miteinanders für Gera“ in Rubitz gestartet

Am 25.12.2017 backte der Begleitausschuss für die Partnerschaft für Demokratie und die Bäckerei Möbius zum ersten Mal gemeinsam mit Kindern Geras.

80-100 Geraer Bürger ergriffen das kostenlose Backangebot. Eltern, Kinder, Großeltern, Freunde und die Fraktion „Liberale Allianz“ nutzten die Gelegenheit miteinander zu backen und um sich einander und den Ortsteil näher kennen zu lernen. Nicht nur Ortsteilbürgermeister Norbert Geißler, sondern auch die Bäckerei Möbius und die Mitglieder des Begleitausschusses freuten sich über die überwältigende Anwesenheit zahlreicher kleinen und großen Gäste aus allen Ortsteilen der Stadt.

 

Die vorweihnachtliche Atmosphäre, das gemütliche Ambiente und das wertschätzende Miteinander begeisterten. Über Inhalte zum Bundesprogramm wurde informiert. Kinderherzen lachten und damit ist ein guter Auftakt für die nächsten zwei Wochen des „Miteinaders Backen für Gera“ gestartet, welches vom Bundesprogramm „Demokratie leben“ und des Landesprogramms „Denk bunt“ gefördert wird, um die Partnerschaft für Demokratie auch in der ländlichen Region Geras zu etablieren.

Wir wünschen allen Geraern eine schöne Weihnachtszeit.

 

Tag der Demokratie in Gera

4. Demokratiekonferenz im Rathaus Gera

Anlässlich der 4. Demokratiekonferenz lädt die Stadt Gera, das Dezernat für Soziales sowie die lokale und externe Koordinierungsstelle für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ alle Bürgerinnen und Bürger in Gera zum Tag der Demokratie.

Bereits seit 2010 engagiert sich die Stadt Gera für ein buntes, weltoffenes, demokratisches Miteinander. Um diesen Prozess weiter gemeinsam in Gera zu gestalten, haben die Veranstalter nicht nur die Demokratiekonferenz am Abend im Rathaus, sondern auch fünf Workshops zur demokratischen Beteiligung organisiert. Diese finden über den Tag verteilt an unterschiedlichen Orten in Gera statt.

Der Workshop „Bildung und Demokratie – Gestaltungsspielräume Heranwachsender zu schaffen, ist die Herausforderung einer funktionierenden Demokratiebildung“ findet von 8.30 bis 10.00 im Raum des Jugendrates in der Tonhalle statt. Hier können sich Schülerinnen und Schüler beteiligen. Für die Bildungsträger und Bildungsinstitutionen Gera wird der Workshop 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr wiederholt.

Der Workshop „Kinder- und Jugendbeteiligung – Mitmischen in Gera – leicht gemacht!“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler Gera. Er findet von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr mit den Schülersprechern Klassen 5 – 10 im Demokratieraum der Ostschule statt. Von 15.00 bis 17 Uhr findet dann ein zweiter Workshop zu diesem Thema mit dem Geraer Jugendrat im Demokratieraum in der Tonhalle statt.

Zum Workshop „Integration und Demokratie – Diskriminierung als Herausforderung für Demokratie“ lädt die Integrationsbeauftragte der Stadt Gera in der Zeit von 10.00 bis 12 Uhr in den Saal der G26 ein.

Im Workshop „Medien und Demokratie – Chancen und Risiken in der Mediendemokratie“ wollen wir der Frage nachgehen, wie in Zeiten von sozialen Netzwerken, Fake News und Filterblasen Bürgerinnen und Bürger aber auch die Medien demokratisch und tolerant reagieren können. Der Workshop findet im TLM-OKG Gera von 13.00 bis 15 Uhr statt.

Der fünfte Workshop „Zivilgesellschaft und Demokratie – Wo ist die Mitte der Gesellschaft?!“ findet von 15.00 bis 17 Uhr im Raum 200 im Rathaus Gera statt.

Anmelden können sich Interessierte Personen noch bis zum 13. November unter der Email: exkos-gera@gmx.de.

Im Anschluss laden wir dann die Workshop-Teilnehmer sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gera in den Rathaussaal zur 4. Demokratiekonferenz.

Ab 17.30 Uhr empfängt die Band „Pink Tuessday“ die Gäste zu einem Stehkaffee, bevor die Veranstaltung um 18.00 Uhr durch die Schirmherrin Frau Sandra Wanzar, Dezernentin Soziales, offiziell Eröffnet wird. Im Anschluss wird der Begleitausschuss der Stadt Gera für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sowie der Jugendrat einen kurzen Einblick auf das Förderjahr 2017 geben. Gegen 18.30 Uhr werden die Ergebnisse der Workshops vorgestellt und der Ausblick auf 2018 gegeben. Durch den Abend führt der freie Journalist Henryk Balkow. Ab 19.15 Uhr ist eine Podiumsdiskussion mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gera geplant. Den Ausklang der Veranstaltung wird dann die die Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera musikalisch untermalen.

Ab 20.00 Uhr können alle Anwesenden bei einem kleinen Buffet nochmal ins Gespräch kommen und den Tag der Demokratie ausklingen lassen. Um eine möglichst breite und demokratische Veranstaltung durchzuführen, möchten wir Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gera, alle Projektträger, lokalen Akteure sowie Aktive und Engagierte der Demokratieförderung herzlich einladen sich am Tag der Demokratie zu beteiligen.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter exkos-gera@gmx.de

Was ist das Gesetz?

Keine ganz leichte Frage, wie? Jesus kam, um das Gesetz zu erfüllen. Aber wie erfüllt man ein Gesetz? Wendet man es nicht eher an? Martin Giebel, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Jena, naehert sich der Frage mit einem Beispiel aus der Aufarbeitung des Nationalsozialismus. Worauf beruft man sich, wenn angeklagte Richter argumentieren, sie haetten nur nach geltendem Recht entschieden? Jana Huste liest aus einer vergnueglichen Erzaehlung von Thomas Mann, die Das Gesetz heisst und beschreibt, wie Mose auf die Idee kommt, wie er sein stets unzuverlaessiges Volk erziehen will. Theologisch gesehen, geht es dann um die Frage, warum das juedische Gesetz auch regelt, wie man sich die Haare an den Schlaefen schneiden soll und dass man Kaese und Wurst nicht auf einen Teller legen darf. Neugierig geworden, wie wir einen einleuchtenden Gesamtzusammenhang herstellen?

Am 3. September 2017 findet in der Thieschitzer Kirche der rechtsphilosophische Teil unserer Straftaten-Reihe statt. Wenn Sie erfahren wollen, wie alles zusammenhaengt, seien Sie doch um 17 Uhr in der Kirche! Um 16 Uhr faehrt eine Radfahrer-Gruppe vom Portal der Marienkirche los und wird das Gotteshaus puenktlich erreichen. Die Musik machen Annegret & Andreas Knoop (Geige & Querflöte) und Ina Mohn-Engel (Orgel). Sie wird ganz gesetzlich sein, denn Musik ist ja bekanntlich eine Schwester der Mathematik. Es gibt auch koscheres Essen. Hier finden Sie alle Termine der Sommerkirche im Netz: http://www.marienkirche-gera.de/Kirchen/Kirche-Thieschitz/, und hier koennen Sie unser Programm-Faltblatt aufklappen: http://www.marienkirche-gera.de/CMS/data/files/Flyer%20Straftaten%20der%20Bibel.pdf.

In diesem Jahr foerdern uns Demokratie leben! und der Verein Rechtspflege Kunst & Kultur. Uebrigens haben wir immer gute Musik bei den Sommerkirchen. Hier koennen Sie den COLD SONG aus einer Oper von Purcell hoeren: https://youtu.be/narWUIGFflQ. Clarissa Thiem singt. Und hier spielt Friederike Merkel das Vater Unser: https://youtu.be/i-vmpgZpCEM.

Nächste Förderrunde für „Demokratie leben!“ in Gera

Projektanträge bis zum 31. Mai einreichen.

Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Förderrunde 2017 ruft die Partnerschaft für Demokratie in Gera wieder Vereine, Verbände und Initiativen auf, Projekte im Rahmen des Bundesprogramm „Demokratie leben!“ einzureichen. Am 20. Juni wird der Begleitausschuss des Bundesprogramms in Gera dann über die eingereichten Projekte entscheiden.

Es stehen noch ca. 26 Tausend Euro für die Demokratieentwicklung in Gera zur Verfügung. Interessierte Vereine, Verbände und Initiativen bewerben sich noch bis zum 31. Mai 2017. Die Anträge finden Sie auf der Seite Externe Fach- und Koordinierungsstelle (ExKoS) unter http://www.exkosgera.wordpress.com/download-demokratie-leben.

Weiter Informationen zum Förderprogramm, Ansprechpartner sowie die Förder- und Rahmenbedingungen für die Durchführung von Demokratieprojekten finden Sie auch auf unserer Seite (www.exkosgera.wordpress.com). Bei Fragen kontaktieren Sie uns per Mail: exkos-gera@gmx.de oder per Telefon unter 01525 – 29 61 041.

Projektideen gesucht – Neue Förderperiode 2017

Bis zum 28. Februar Projektemittel beantragen

Auch in diesem Jahr stellt das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ zusammen mit dem Thüringer Landesprogramm „denk bunt“ 68 Tausend Euro für Projekte, Aktionen und Initiativen zur Demokratiebildung in Gera zur Verfügung. Kreative und nachhaltige Ideen werden in und um Gera gefördert.

Deshalb ruft die Externe Koordinationsstelle für das Bundesprogramm in Gera (ExKoS) Vereine, Initiativen und Projektmacher in Gera auf, Ihre Projektidee zur Entwicklung von Mitbestimmung und zur Stärkung einer toleranten Gesellschaft bis zum 28. Februar 2017 einzureichen.

Im November des letzten Jahres hat die Partnerschaft für Demokratie in Gera auf der 3. Demokratiekonferenz die Richtlinien für die Projektförderung überarbeitet und sich auf neue Leitziele für die Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ geeinigt. Die Leitziele beinhalten unter anderem die interkulturelle Öffnung, Toleranz und Respekt für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und Demokratiebildung im Sinne von Entscheiden und Mitgestalten.

Darüber hinaus informieren wir im Vorfeld, dass es in diesem Jahr auch eine weitere Antragsrunde zum 3. und 4. Quartal für Projekte geben wird. Wenn sie sich für den zweiten Förderungszeitraum entscheiden, sollten die Projektanträge bis zum 30. Mai 2017 eingereicht werden.

Alle wichtigen Informationen rund um das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ in Gera gibt es ab sofort hier, auf den Seiten der Externen Koordinierungsstelle in Gera unter. Unter „Download Bundesprogramm“ finden Sie auch die aktuellen Antragsformulare für die Projektförderung 2017. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben kontaktieren Sie die ExKoS Gera per Email an die exkos-gera@gmx.de oder telefonisch unter 01525 29 61 041.

3. Demokratiekonferenz im Rathaus Gera

Die Oberbürgermeisterin Frau Dr. Viola Hahn und die externe Fach- und Koordinationsstelle (ExKoS) in Gera laden gemeinsam am 22. November 2016 zur 3. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie in Gera im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ein.

Ziel der Demokratiekonferenz ist es gemeinsam lokale „Partnerschaften für Demokratie“ in der Stadt Gera aufzubauen und bei der Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens mit zu wirken.

plakat-demokratiekonferenzDie Veranstaltung wird mit einem Grußwort die Schirmherrin Oberbürgermeisterin Frau Dr. Viola Hahn eröffnet und umfasst nicht nur einen kurzen Einblick in bisherige Aktionen und Akteure in der Stadt Gera, sondern gibt auch einen Ausblick auf das kommende Jahr. Für ein Impuls Referat über die „Herausforderungen der Demokratie in der Mitte der Gesellschaft“ konnten wir Mario Förster vom Aktionsplan Demokratiebildung Thüringen/KOMREX und Michaela Weiß von der deutschen Gesellschaft für Demokratie-Pädagogik e.V. gewinnen. Durch den Abend führt der freie Journalist Henryk Balkow. Nach der Vorstellung der Leitziele 2017 lassen wir den Abends bei einen kleinen Büffet ausklingen.

Dazu möchten wir alle Projektträger, lokalen Akteure, Aktive und Engagierte der Demokratieförderung sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Geras recht herzlich einladen.

Die Veranstaltung findet am 22. 11. von 17.00 – 20.00 Uhr im RathaussaalKornmarkt 12, Gera statt.

2. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie in Gera

Die externe Fach- und Koordinationsstelle (ExKoS) in Gera lädt gemeinsam mit der Stadt Gera am 24. 11.2015 zur 2. Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ in Gera statt.

Ziel der Veranstaltung ist es gemeinsam mit den Teilnehmenden die Leitziele für die Umsetzung des Bundesprogramms 2016 gemeinsam zu erarbeiten. Dazu möchten wir von der ExKoS Gera den Begleitausschuss, alle Projektträger, die lokalen Akteure der Demokratieförderung sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Geras recht herzlich einladen.

Die Veranstaltung wird am 24. 11. von 17.30 -19.30 Uhr im Begegnungszentrum „Eichenhof“ der Caritas (Eichenstr.11b in 07549 Gera-Lusan) in Gera von stattfinden.